Valeska steiner sonja glass dating


Das bringt aber leider nichts, denn so würde man das Beste verpassen: Die Eigenständigkeit von BOY und das Charisma der beiden Protagonistinnen. “Drive Darling” erinnert an Valeskas Abschied von Familie und Freunden in Zürich: “And no rearview could picture what we leave behind.

“This Is The Beginning” ist die Sprungschanze ins Album – verträumt tasten sich Stimme und Musik in eine neue Welt. Drive Darling, drive.” Doch der Optimismus siegt, die Musik gewinnt an Tempo, die Gitarre stürmt voran und die Zukunft fängt an zu lächeln.

Deren Schlagzeuger wäre natürlich eine Idealbesetzung. Ein paar E-Mails und Telefonate später fand sich Thomas Hedlund tatsächlich in einem Hamburger Studio wieder, wo er die Schlagzeug-Parts für “Oh Boy”, “Skin”, Waitress” und “Silverstreets” einspielte.

Die Musik von BOY könnte man leicht mit den Worten beschreiben: Klingt wie eine Mischung aus der rockenden Eleganz von Phoenix, der quirligen Musikalität von Feist und der emotionalen Tiefe eines Bon Iver.

Auf einer Fläche von 12 Quadratmetern wurde dort wochenlang konzentriert gearbeitet, meistens bis spät in die Nacht.